Blog für kollaborative Denker Plan.
Manage.
Collaborate.

Worin unterscheiden sich Geschäftsprozessmodellierung (BPM) und Geschäftsprozessautomatisierung (BPA)?

Ich komme aus der Branche, darum erstaunt mich diese Frage immer wieder. Trotzdem wird sie häufig gestellt. Zwar verstehen die meisten mehr oder weniger gut, dass man Geschäftsprozesse modellhaft abbilden kann. Doch wenn es darum geht, diese Prozesse zum Leben zu erwecken, also auszuführen, reicht ihre Vorstellungskraft oft nicht aus.

“Die Geschäftsprozessmodellierung erstellt ein visuelles Schema für Prozesse, das mit dem Auge leicht zu erfassen ist und das Aufspüren von Schwachstellen erleichtert. So können die Prozesse strategisch durchdacht, verbessert und optimiert werden.”
business process modelling

Wenn es um die Entscheidung für eine Software zur Modellierung oder Automatisierung von Geschäftsprozessen geht, müssen Sie zunächst Ihr Ziel abstecken. Denn: beide Ansätze verfolgen verschiedene Zwecke.

Die Modellierung von Prozessen erfolgt auf dem Papier oder mit einem grafischen Editor wie zum Beispiel Visio (sofern es mit dem entsprechenden Modul erweitert wurde). Auf diese Weise erstellen Sie mit BPM ein visuelles Schema für Prozesse, das mit dem Auge leicht zu erfassen ist und das Aufspüren von Schwachstellen erleichtert. So können die Prozesse strategisch durchdacht, verbessert und optimiert werden.

Doch weil beide Verfahren mit der Modellierung von Prozessen beginnen, kommt es immer wieder zur Verwechslung mit der Geschäftsprozessautomatisierung, also der Prozessausführung. Allerdings geht die Software hinter automatisierten Workflow-Prozessen viel weiter als eine reine Geschäftsprozessmodellierung: Zuerst geben Sie das Prozessmodell ein und sobald Sie auf ‘Ausführen’ klicken, werden nach dessen Vorgaben die entsprechenden Aufgaben automatisch an die Teammitglieder verteilt.

Die Modellierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen haben also einen Schritt gemeinsam: Beide bilden den Prozess in Form eines Diagramms ab. Allerdings erstellen Sie mit BPA eine ‘ausführbare Abbildung’ und das ist ein himmelweiter Unterschied zu dem Ergebnis einfacher grafischer Workflow-Editoren.

Eine Lösung für die Verwaltung von Geschäftsprozessen organisiert die Kollaboration und ermöglicht es Teamleitern, die Arbeit optimal an die jeweils zuständigen Personen zu verteilen sowie den Fortschritt in Echtzeit zu verfolgen. Während der Bearbeitung erfasst das System fortlaufend Informationen: Nach dem ‘Abschluss’ jeder Aufgabe benachrichtigt die Software den für den nächsten Schritt zuständigen Mitarbeiter und liefert alle erforderlichen Details gleich mit.

Die automatische Sammlung relevanter Daten erfordert nur minimalen zeitlichen Aufwand, manchmal sogar gar keinen, weil allein der Klick auf die Schaltfläche ‘Erledigt‘ von Interesse ist.

Es kommt also darauf an, was Sie mit der Lösung erreichen wollen. Geschäftsanalytiker, denen ein Prozessschema reicht, sollten sich für die Geschäftsprozessmodellierung entscheiden. Wenn Sie aber Ihre Teamarbeit abstimmen und den Zeitaufwand bei Routinearbeiten reduzieren möchten, wird Ihnen ein System für die Geschäftsprozess-automatisierung die besten Dienste leisten.

Comindware Tracker ist eine Automatisierungssoftware für Geschäftsprozesse, mit der Sie Ihre Prozesse, Regeln und Richtlinien gleich nach der Modellierung ausführen können. Wir haben verschiedene Lösungen für die einzelnen Geschäftsbereiche, doch dank der unerreichten Flexibilität und individuellen Anpassungsfähigkeit unterstützt Comindware Tracker alle geschäftlichen Aktivitäten in Ihrem Unternehmen.

Veröffentlicht:  in Leadership, Projektwelt

Comindware verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie auf die Schaltfläche "OK", um unsere Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Ihre Cookie-Präferenzen können Sie hier ändern.

Cookie-Einstellungen

Grund-einstellungen

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die auf Ihrem Gerät abgelegt wird und die Funktionalität unserer Website gewährleistet.

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die eine Website über den Browser auf Ihrem Gerät ablegt. So werden bestimmte Information gespeichert, zum Beispiel zur bevorzugten Sprache, und die Funktionalität der Website unterstützt.

Comindware legt offen, welche personenbezogenen Daten wir erfassen und wofür wir diese verwenden. Im Folgenden finden Sie detaillierte Informationen darüber, welche Cookies wir einsetzen und wie wir die darin gespeicherten Daten nutzen. Diese Cookie-Richtlinie gilt für die Comindware Website.

Erforderliche Cookies

Sie ermöglichen eine personalisierte Nutzererfahrung und die grundlegende Funktionalität unserer Website.

Always Active Cookies ermöglichen uns, die Website für Sie zu personalisieren und können in Ihrem System nicht deaktiviert werden. Zwar ermöglichen die Browser-Einstellungen das Blockieren dieser Cookies bzw. eine Benachrichtigung über das Setzen dieser Cookies, aber dann werden einige Bereiche der Website nicht richtig funktionieren.

Comindware

Leistungs-Cookies

Sie unterstützen uns bei der kontinuierlichen Optimierung und Verbesserung unserer Website.

Performance Cookies helfen uns dabei, unsere Website kontinuierlich zu optimieren und verbessern. Wir können damit die Besucher unserer Website zählen, Traffic-Quellen verfolgen, die am häufigsten aufgerufenen und besonders hilfreichen Seiten identifizieren sowie erkennen wie die Besucher auf unser Seite navigieren. Alle von diesen Cookies erfassten Daten sind aggregiert und damit anonymisiert.

Google Analytics

Yandex.Metrica

Funktions-Cookies

Sie ermöglichen eine erweiterte Funktionalität wie zum Beispiel Videos und Live Chats.

Functional Cookies verbessern die Funktionalität und ermöglichen zum Beispiel das Anzeigen von Videos und Live Chats. Wenn Sie Functional Cookies nicht zulassen, werden solche Funktionen ganz oder teilweise eingeschränkt.

Wistia

JivoChat

AddThis